Indo-German Chamber of Commerce

Die 1956 gegründete Deutsch-Indische Handelskammer (AHK) ist der Hauptansprechpartner für indische und deutsche Unternehmen, die mit anderen Ländern Geschäfte machen möchten.

Indo-German Chamber of Commerce

Die 1956 gegründete Deutsch-Indische Handelskammer (AHK) ist der Hauptansprechpartner für indische und deutsche Unternehmen, die mit anderen Ländern Geschäfte machen möchten. Es ist eine Mitgliederorganisation, die Beratung und Dienstleistungen für Mitglieder anbietet, an deutsch-indischen Kooperationsinitiativen mitarbeitet und als Stimme der deutsch-indischen Wirtschaft auf politische und institutionelle Ebene, international und in beiden Ländern, fungiert.

Hintergrund der AHKs (Außenhandelskammer) und IHKs (Industrie Handelskammer)

An 140 Standorten in 92 Ländern weltweit bieten die Mitglieder des German Chamber Network (AHK) ihre Erfahrungen, Verbindungen und Dienstleistungen in- und ausländischen Unternehmen an. AHKs befinden sich in allen Ländern, die für deutsche Unternehmen von besonderem Interesse sind. Die AHKs sind eng mit den IHKs in Deutschland verbunden. Gemeinsam unterstützen sie deutsche Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer Geschäftsbeziehungen im Ausland. Dachverband der IHK ist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der auch die AHK koordiniert und unterstützt. Darüber hinaus stärkt die Kooperation mit verschiedenen deutschen Verbänden die Verbindung der AHK mit Wirtschaft und Märkten. Die AHKs werden auf Beschluss des Deutschen Bundestages vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt.

Verantwortlichkeiten und Aufgaben der AHKs

AHKs erfüllen in ihrem jeweiligen Land drei Hauptaufgaben.

1. Offizielle Vertretung deutscher Unternehmen

                AHKs sind im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland die wichtigsten Akteure der deutschen Auslandsgeschäftsentwicklung. Sie vertreten deutsche Geschäftsinteressen in ihrem Land und tauschen Informationen aus, um den Wirtschaftsstandort Deutschlands  zu fördern.

2.            Mitgliedsorganisationen

                AHKs sind Mitgliedsorganisationen für Unternehmen, die sich aktiv an den bilateralen Geschäftsbeziehungen beteiligen. Diese Mitglieder geben der AHKS die Befugnis, im Umgang mit Politik, Wirtschaft und Verwaltung bilaterale Geschäftsbeziehungen zu fördern.

3.            Dienstleister für Unternehmen

                Unter der Marke DEinternational bieten AHKs Unternehmen aus Deutschland und ihren Gastländern Dienstleistungen zur Unterstützung ihrer Auslandsaktivitäten an.

Deutsch-Indische Handelskammer (AHK Indien)

Die AHK Indien oder die Deutsch-Indische Handelskammer (IGCC) wurde 1956 gegründet. Mit über 6000 Mitgliedern ist sie heute die größte AHK und die größte Handelskammer in Indien. Sie haben eine starke lokale Präsenz aufgebaut mit Hauptsitz in Mumbai, Niederlassungen in Delhi, Bengaluru, Kolkata, Chennai und Pune und einem Verbindungsbüro in Düsseldorf (Deutschland). Durch Aktivitäten und Dienstleistungen stärkt es die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Indien und Deutschland.

Als angesehene Institution in Indien und Deutschland mit einem qualifizierten Team und einer Reihe von wichtigen Kontakten und Verbindungen hat die Deutsch-Indische Handelskammer eine wichtige Rolle bei der Förderung des unternehmerischen und kulturellen Verständnisses zwischen Indien und Deutschland seit über 60 Jahren gespielt.

 

Highlights der Deutsch-Indischen Handelskammer (IGCC)

•             Über 6000 indische und deutsche Mitglieder

•             100 Fachleute in Indien und Deutschland unterstützen das deutsch-indische Geschäft

•             Über 60 Jahre Erfahrung in der Förderung der deutsch-indischen Wirtschaftskooperation

•             Größte AHK unter 140 deutschen Kammerbüros in 92 Ländern

•             7 Büros: Mumbai (Hauptsitz), Neu-Delhi, Kolkata, Chennai, Bengaluru, Pune und Düsseldorf (Verbindungsbüro in Deutschland)

•             17 ehrenamtliche Vertreter in kleineren Städten, um den Geschäftskontakt zu verbessern

•             18 India Desks in Industrie- und Handelskammern in Deutschland

•             8 India Desks in bilateralen Handelskammern im Ausland

•             1 Vertreter in Brüssel

- Lakshya Khandelwal