Ramlila-das indische Volkstheater!

Ramlila ist dramatische Form von Ramayana und Ramcharitramanas (heilige Schriften von Hindus). Es erzählt die Lebensgeschichte von Prinzen Rama.Rama ist der Gott Vishnu in anderer Gestalt.

Ramlila-das indische Volkstheater!
ramlila

Ramlila ist dramatische Form von Ramayana und Ramcharitramanas (heilige Schriften von Hindus). Es erzählt die Lebensgeschichte von Prinzen Rama.Rama ist der Gott Vishnu in anderer Gestalt. Ramlila bedeutet Taten von Rama und ist das ӓlteste und populӓrste Theater Indiens aber auch das grӧβte Theater der Welt. Das ist dasVolkstheater Indiens und wird zwischen zwei indischen Festen Navratra und Dashara (im Oktober) gespielt. Ramlila wird von Tausenden gleichzeitig in verschiedenen Städten gespielt. Besonders spielt man es in Nordindien unter anderen Städten- Ayodhya, Varanasi, Vrindavan, Mathura, Almora, Satna und Madhubani und Jaipur. Ganz Oktober und Anfang November (Diwalizeit) ist Festzeit in Indien.

In Ramlila geht es um die Geschichte eines Krieges zwischen Gott 'Rama' und 'Ravan' ,der siebte Inkarnation vom hindu Gott 'Vishnu'  war.

Geschichte - Rama,der Prinz wohnt wegen seines Schicksals in Dschungel mit seiner Frau Sita und seinem Bruder Laxman. Als Rama und Laxman einmal auf Hirschjagd gehen,kommt der bӧse Dӓmon Ravana als Mönsch verkleidet zu ihrer Hütte und entführt die Frau des Prinzen Rama auf die Insel Lanka.Bei ihrer Befreiung kommt der Feldherr Hanuman mit seinem Affenheer zur Hilfe. Gemeinsam gelingt es ihnen,den Dämon zu besiegen. Im Krieg kommt der mächtige und kräftige Dämon Ravana ums Leben. In 20 Tagen kommen dann Rama, Sita und Laxman zurück nach Ayodhya. Rama wird als mutiger Krieger den Thron besteigen. Er wird ein weiser und gerechter Herrscher und im Königreich sind alle so froh. So feiert man Diwali(das gröβte Fest Indiens). Zur Erinnerung an die Geschichte wird Ramlila seit ewig jedes Jahr heute noch überall und besonders in Nordindien gefeiert.

Fakte  - Früher war Indien noch gröβer. Sita kommt aus Janakpur,der Ort liegt heute in Nepal. Ram kommt aus Ayodhya,der Ort liegt in Uttar Pradesh(Indien). Der böse Dӓmon Ravana war König von Lanka. Heute wird Lanka als Sri Lanka genannt. In Indonesien,Myanmar und Thailand ist es auch sehr bekannt.

Im Jahr 2008 wurde Ramlila von UNESCO als eine der unfassbaren kulturellen Erbschaft der Menschlichkeit deklariert.

Jede Person kann an Ramlila teilnehmen.Normalerweise findet Ramlila in Dörfen und kleinen Stӓdten groβartig statt. Die Leute, die auf dem Land wohnen, nehmen an Ramlila teil und so übt und lernt man Theater.

Hier gibt es verschiedene Ausschüsse,die es fördern. Sie Wählen die richtigen Akteure aus. Diese Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden für Tanz und Drama trainiert, aber die aktuelle Leistung zieht die Zuschauer an,wenn jemand von den Zuschauern mitmacht. Das ist ein Teil der indischen Kultur.

- Rahul Sharma, B1